Follow Us Contact Us Support Us

Bielefeld Bulldogs gastieren in Paderborn

Paderborn, 20. Juli 2016 – Mit Spannung wird das anstehende Ostwestfalen-Derby erwartet. Die Paderborn Dolphins treffen vor heimischer Kulisse auf die Bielefeld Bulldogs. Im vergangenen Jahr trennten sich die Teams ‚unentschieden‘, jeweils das Heim-Team konnte die Partie für sich entscheiden. In Paderborn freut man sich auf die anstehende Partie, denn neben einer gesunden Rivalität ist es ebenfalls ein Treffen von langjährigen Wegbegleitern. „Das OWL-Derby ist immer eine tolle Werbung für den American Football“, so Dolphins Präsident David Schmidtmann vor der Partie.

Ein spannendes American Football Wochenende wartet auf die Ostwestfalen. Die Paderborn Dolphins erwarten die Bielefeld Bulldogs. Das Ostwestfalen-Derby ist nicht nur in der Region OWL ein mit Spannung erwartetes Spiel, sondern wird auch von der German-Football-League mit Spannung beobachtet. Extremer könnten die Voraussetzungen in einem Derby nicht sein: Die Paderborn Dolphins stehen an der Tabellenspitze der GFL2, die Bielefeld Bulldogs kämpfen gegen den Abstieg! Eine zusätzliche Brisanz, für beide Mannschaften!

Zudem, wie ist es anders zu erwarten, herrscht eine natürliche Rivalität zwischen zwei Mannschaften, die in einer Region in der gleichen Liga unterwegs sind. Das Derby wurde bereits in der vergangenen Saison als großes Aushängeschild für den American Football tituliert. Paderborn Dolphins Head Coach Carsten Weber meint dazu: „Wir wissen, dass die Bulldogs mit dem Rücken zur Wand stehen und dringend Punkte brauchen. Dieser zusätzliche Motivationsfaktor wird das Spiel zusätzlich erschweren.“ Klar ist aber ebenfalls, dass die Dolphins ihre erfolgreiche Heimserie gegen die Bulldogs fortsetzen wollen. Die letzte Niederlage gab es im heimischen Hermann-Löns-Stadion am 1. September 2013. Motivation sollte dieses genügend sein, um auch gegen die Bielefeld Bulldogs zu bestehen.

Einige Unruhe gab es während der Saison bei den Bielefeld Bulldogs. Nachdem man nicht sehr erfolgreich in die Saison gestartet war, entschied man sich, das US-amerikanische Trainergespann auszutauschen. Dafür investierte man in einen weiteren Spieler – Linebacker Neal Howey landete erst vor wenigen Tagen in Deutschland und soll das Team in Richtung Klassenerhalt führen. Sicherlich ein Spieler, auf den die Dolphins aufpassen müssen. Spielerisch konnte Howey in der NFL (National Football League) Erfahrung sammeln.

In der Offensive haben die Bulldogs zwei solide Receiver. Bert Smith und Max Nolte sicherten in der laufenden GFL Saison 21 Mal den Football in der Endzone, so dass es für die Dolphins-Defense keine leichte Aufgabe sein wird, die beiden flinken Receiver zu verteidigen. Doch gerade bei den Receivern können auch die Dolphins auf ein starkes Gespann setzen: Dominic Gröne und Cameron Richmond werden versuchen, unter Leitung von Ethan Haller den einen oder anderen Ball zu fangen.

Trotzdem legt Head Coach Weber den Fokus auf die Verteidigung gegen die Bulldogs. Mit einer Leistung wie im Rückspiel gegen die Assindia Cardinals können auch die Bulldogs nur schwer in die Endzone der Dolphins vordringen. „Unsere Defensive wird einiges an Kraft investieren müssen, um gegen die Offensiv-Linie der Bulldogs zu agieren. Neben schnellen und flinken Receivern haben die Bulldogs eine massive O-Line. Diese als Defensive zu überwinden wird unsere Hauptaufgabe werden“, so Weber.

Tabellensituation hin oder her, für Head Coach Carsten Weber ist ganz klar: „Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen und die Bulldogs nur ansatzweise unterschätzen. Es wird eine anstrengende Partie! Ein Derby, wie dieses in Ostwestfalen-Lippe, ist etwas ganz Besonderes, die es eigentlich nur in Metropolen wie Köln, Berlin, München oder Hamburg gibt. Wenn zwei Teams in der 2. Football Bundesliga spielen und räumlich so nah sind, ist das ein sehr gutes Zeichen für die sportliche Ausrichtung der Region.“

Beide Mannschaften sind auf die Punkte angewiesen, um entweder an der Tabellenspitze zu bleiben oder sich im Abstiegskampf freizuschwimmen. KickOff ist am Sonntag, den 24. Juli um 15:00 Uhr im Hermann-Löns-Stadion.

Quelle: Paderborn Dolphins  Foto: John Bishop

Tags: Paderborn Dolphins, GFL2