Cologne Crocodiles: Cougars um ein Pünktchen besser….

Köln. In einem hochdramatischen Spiel haben die Cologne Crocodiles gegen die Lübeck Cougars mit 35:36 verloren und tauschen damit wieder ihre Tabellenpositionen. Die bisher auf Platz 2 gelegenen Domstädter konnten vor 400 Zuschauern ihre Siegesserie nicht fortsetzen, weil sie in den letzten Sekunden der Begegnung nicht in der Lage waren, eine letzte Antwort zu geben.

Hildesheim eröffnete den Punktereigen und ging schnell mit 7:0 in Führung. Schnell zeigte sich, dass die Defense der Crocodiles an diesem Tag große Probleme mit dem Angriff der Cougars haben sollte, angeführt von Ihrem amerikanischen QB Andrew Hill konnten die Cougars ihr bekanntes Passspiel aufziehen. Die Führung der Gäste konnte durch einen 55 Yard Lauf von David Graves schnell gekontert werden, die PATs verwandelte wie gewohnt sicher Max Reuter. Die Cougars hatten noch im ersten Qaurter eine Antwort parat, der zweite Touchdown des überragenden Colin Harms beendete das erste Viertel. Im zweiten Viertel war es dann wieder Lübeck mit den ersten Punkten, diesmal war es Jamie Dale, den die Kölner Defensivabteilung nicht stoppen konnte. Doch auch dieser Rückstand ließ die Heimmannschaft nicht unbeantwortet, die Crocodiles spielten einen vierten Versuch in der Redzone der Cougars aus und Max Reuter konnte, bedrängt von 4 Verteidigern einen Pass von QB David Graves in der Endzone sichern. So ging es dann in die Halbzeit, aus der die Crocodiles dann hellwach herauskamen. Henning Glöckner konnte den Ausgleich erzielen. Die Antwort ließ wiederum nicht lange auf sich warten, QB Andrew Hill konnte selbst die nächsten Punkte erzielen. Noch bevor zum letzten Mal die Seiten gewechselt wurden erzielte Denis Dauben mit einem kurzen Lauf den erneuten Ausgleich.

Das letzte Quarter war dann an Dramatik nicht zu überbieten. Zuerst konnten die Crocodiles erstmals in der Begegnung durch mit 35:28 in Führung gehen, mit unter 4 Minuten auf der Uhr erhielten die Cougars nochmals das Angriffsrecht. Wiederum konnte die Verteidigung die Gäste aus Lübeck nicht stoppen, den Touchdown zum 35:34 erzielte Patrick Donahue. Lübeck überlegte jetzt nicht lange und spielte alles oder nichts. Wiederum Patrick Donahue konnte einen Pass von Andrew Hill sichern und die viel umjubelte 2 Point Conversion erzielen. Doch das Spiel war noch nicht vorbei. Die Crocodiles erhielten mit 1:30 min auf der Spieluhr nochmals den Ball, es konnte schnell großer Raugewinn erzielt werden. An der 40 yard Linie der Cougars erreichte man ein neues 1st Down, ein weiteres würde reichen, um Max Reuter in eine gute Fieldgoalsituation zu bringen. Doch die aufmerksame Defense der Cougars vereitelte dies, auch ein vierter Versuch wurde nicht von Erfolg gekrönt, sodass die Cougars den Sieg feierten, die Crocodiles enttäuscht vom Platz gingen.

Dementsprechend bedient zeigte sich Headcoach David Odenthal: „Diese Niederlage war völlig unnötig, aber wir zahlen halt weiter Lehrgeld. Unsere Defense hat die starken Amerikaner der Cougars nicht in den Griff bekommen. Positiv stimmt mich, dass 3 der Juniorbowlsieger heute schon mit auf dem Platz gestanden haben, dabei hat besonders Cedric Ouattara bei seinem Einstand im Herrenfootball eine bärenstarke Leistung geliefert. Die anderen werden jetzt auch zum Team stoßen, langfristig sind wir auf einem guten Weg. Wir werden uns ab morgen auf Hildesheim vorbereiten, wir müssen dann unsere beste Leistung abrufen, um bestehen zu können.“

Bereits am nächsten Wochenende steht das nächste und letzte Heimspiel der Saison gegen die Hildesheim Invaders auf dem Programm. Das Spiel wird traditionell als Homecoming Game gefeiert, das jährlich große Wiedersehen aller Ehemaligen, Freunde und Fan der Crocodiles. Weitere Infos dazu folgen in Kürze.

7:0 Colin Harms (Kick Jamie Dale)
7:7 Touchdown Köln (Kick Max Reuter)
14:7 Colin Harms (Kick Jamie Dale)
---
21:7 Jamie Dale (Kick Jamie Dale)
21:14 Touchdown Köln (Kick Max Reuter)
---
21:21 Touchdown Köln (Kick Max Reuter)
28:21 Andrew Hill (Kick Jamie Dale)
28:28 Dennis Daube (Kick Max Reuter)
---
35:28 David Graves (Kick Max Reuter)
35:36 Patrick Donahue (Conversion Patrick Donahue)

Quelle: Cologne Crocodiles Bilder: Martin Jacob

Contact Us

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Support Us

Follow us